LAV Habbelrath-Grefrath 1958 e.V.
LAV Habbelrath-Grefrath 1958 e.V.

Aktuelles

Leichtathletik-Nachwuchs auf dem Weg nach ganz oben - Die LAV-Athletinnen Brüggen und Hergert gehören zu den Besten Deutschlands

Das 2009 geborene Lauftalent Nina Brüggen erreicht beim Kölner Osterlauf Platz drei in der Frauenwertung. Auf dem Treppchen steht sie neben deutlich älteren Mitläuferinnen.

Bereits zu Beginn der Sommersaison präsentieren sich die Habbelrather Leichtathletinnen Brüggen und Hergert ganz stark. Die Athletinnen der Altersklasse W13 zählen in ihren Disziplinen zu den allerbesten. Jahrelange Jugendarbeit des LAV Habbelrath-Grefrath, deren Ziel des immer besser werdens sich nun bezahlt macht.

 

So läuft das Ausdauer-Talent Nina Brüggen die 2000-Meter in Sonsbeck in 7:00,55 Minuten. Damit holte sie sich nicht nur den Sieg beim 4. Sonsbecker Track Meeting, sondern belegt derzeit auch Platz eins ihrer Altersklasse in Deutschland.

 

Doch nicht nur kurze Distanzen liegen der Läuferin. Bereits Mitte April läuft Brüggen beim Kölner Osterlauf die 5 Kilometer in hervorragenden 19:38 Minuten und belegte von allen Frauen den dritten Platz. Dabei war sie die Strecke überhaupt das erste Mal gelaufen, die längste zuvor im Wettkampf gelaufene Strecke betrug 4,2 Kilometer.

Alexandra Hergert auf dem Weg zu Platz eins der W13 in Deutschland.

Während sich Brüggen eher längeren Läufen widmet, überzeugt die ebenfalls 2009 geborene Alexandra Hergert über die 60-Meter Hürden. So sprintet die Leichtathletin beim Abendsportfest des ASV-Köln in starken 9,88 Sekunden über die Hindernisse. Damit ist sie derzeit die einzige Athletin ihrer Altersklasse in Deutschland, die die besagte Strecke in unter zehn Sekunden zurücklegt und belegt ebenfalls Platz eins in der Deutschen Bestenliste.

 

Dass sie auch über Potential als Mehrkämpferin verfügt, beweist Hergert Ende April beim Habbelrather Abendsportfest des LAV Habbelrath-Grefrath im Vierkampf. Bei dem Wettkampf der aus Sprint, Ballwurf, Weit- und Hochsprung besteht verbesserte sie den mehr als 40 Jahre alten Vereinsrekord von Iris Riedl.

Habbelrather Abendsportfest 2022

Einige LAV-Athletinnen und Athleten versammeln sich zum spontanen Foto beim Wettkampf im Habbelrather Stadion.

Ergebnisliste LAV Abendsportfest 2022
Ergebnisliste LAV Abendsportfest 2022.pd[...]
PDF-Dokument [327.5 KB]

Trainingslager 2022

In der ersten Osterferienwoche trainierten einige Athletinnen und Athleten des LAV eine Woche lang intensiv im Trainingslager am Olympiastützpunkt Saarbrücken. Aufgrund der Pandemie-Situation fuhren dieses Jahr nur 13 Athleten und zwei Trainer mit. Auch die Anreise erfolgte nicht wie in den Jahren zuvor mit dem gecharterten Bus, sondern mit privaten PKWs. Dass die geringere Teilnehmeranzahl dennoch gute Fotomotive zulässt, konnten die LAVler erfolgreich unter Beweis stellen.

Wir trauern um unser Mitglied

 

Hans Rüben

 

Hans Rüben gehörte unserem Verein seit der Gründungszeit 1958 an,
und hat seinem Verein seitdem 64 Jahre die Treue gehalten.
In seiner Zeit als aktiver Leichtathlet war er ein über die Landesgrenzen
hinaus bekannter und bei allen sehr beliebter Sprinter.
Später war er auch mehr als 40 Jahre als Trainer in unserem Verein tätig.

 

Seine warmherzige und stets freundliche und zuvorkommende Art wirkte in unserem
 Verein bis zuletzt. Seine Expertise und väterlicher Rat war bei vielen Jungen Athleten und Mitgliedern stets willkommen und geschätzt.

 

Wir verlieren einen Menschen der auch bis ins hohe Alter
„fit wie ein Turnschuh“ war
.

 

Wir werden ihn vermissen.

Eindruck der Nordrhein-Westfälische Senioren-Hallenmeisterschaften

v. l. n. r.: Gerd Engels, Dieter Malcher, Herbert Bander u. H.W. Porschen (LAV). Foto von Dieter Malcher

Ergebnis

Nordrhein-Westfälische Senioren-Hallenmeisterschaften am 05.03.2022 in Düsseldorf
Nordrhein-Westfälische Senioren-Hallenme[...]
PDF-Dokument [53.2 KB]

Akuelle Informationen zum Corona-Virus (15.02.2022)

Orientierungshilfe Sportbetrieb NRW
Orientierungshilfe Sportbetrieb NRW.pdf
PDF-Dokument [24.4 KB]

Akuelle Informationen zum Corona-Virus (16.01.2022)

Liebe Sportler, Trainer und Betreuer,

 

ab dem 13.01.2022 benötigen in NRW „geboosterte“ Menschen beim Hallentraining für den 2G+-Nachweis keinen aktuellen negativen Schnelltest.

 

Hier die aktuellen Regeln für den Hallensport:

 

Bei der Sportausübung in Innenräumen gilt in Nordrhein-Westfalen weiter die 2G-Plus-Regel.

Für Menschen über 16 Jahre mit einer Booster-Impfung kann der zusätzliche aktuelle negative Schnelltest entfallen.

Dies bedeutet für uns alle eine große Erleichterung.

Schüler und Kinder sind von der 2G+-Regel ausgenommen. Schüler werden in den Schulen getestet und unterliegen den Regeln der Coronabetreuungsverordnung der Schulen.

Betreuende Eltern und Trainer in den Hallen benötigen keine aktuellen negativen Schnelltests, wenn ihr Status der 2G-Regel entspricht, sie Abstände einhalten und Maske tragen.

 

Für die gemeinsame Sportausübung im Freien und auf Sportplätzen ist ein zusätzlicher Test nicht nötig, die Sporttreibenden müssen aber immunisiert sein. (Hier bleibt alles wie bisher (2G))

Akuelle Informationen zum Corona-Virus (28.12.2021)

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

 

wie Ihr sicher wisst, wurde die NRW-Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit ab 28.12.2021 angepasst. Für unser Trainingsangebot in den Hallen ändert sich Folgendes:

Bei der Sportausübung in Innenräumen gilt in Nordrhein-Westfalen ab dem 28. Dezember die 2G-Plus-Regel.

 

Da beim Sport in Innenräumen (Training und Wettkampf), … in der Regel keine Masken getragen werden können, müssen Immunisierte hier künftig zusätzlich einen aktuellen, negativen Schnelltestnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, mit sich führen (2G Plus). Für Schüler gelten diese Regeln nicht, da sie den Regeln der Coronabetreuungs-verordnung der Schulen unterliegen. Die erforderlichen Nachweise sind den Übungsleitern und -leiterinnen beim Betreten der Hallen vorzuzeigen.

 

Für die gemeinsame Sportausübung im Freien auf Sportstätten ist ein zusätzlicher Test nicht nötig, die Sporttreibenden müssen aber immunisiert sein. (Hier bleibt alles wie bisher (2G))

 

Die aktualisierte NRW-Corona-Schutzverordnung gilt bis zunächst 12. Januar.

Da die meisten Trainingseinheiten in den Hallen erst wieder nach den Weihnachtsferien starten, bleibt abzuwarten, wie sich die Regeln ab dem 12.01.2022 verändern werden.

 

Viele Grüße und bleibt Gesund

Der Vorstand

 

Akuelle Informationen zum Corona-Virus (26.11.2021)

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern und Angehörige unserer Kinder, liebe Freunde des LAV,

 

die aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 24.11.2021 fordert uns allen zu weiteren Einschränkungen. Dies bedeutet für alle Sporttreibenden, Trainer, Begleitpersonen und Zuschauer in und auf allen Sportanlagen und -hallen:

 

- Für alle ab 16 Jahren, auch alle Begleitpersonen, gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen)
- Schüler ab 16 Jahren benötigen zur Ausübung des Sports einen Nachweis der Schule über die regelmäßigen Testungen oder einen aktuellen negativen Test.
- Kinder und Schüler bis 16 Jahre gelten als "immunisiert" und unterliegen nicht der 2G-Regel. Schulen testen regelmäßig ihre Schüler.

 

Weiter gelten natürlich die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln.

 

Wir werden unmissverständlich diese Vorgaben beim Betreten der Sportanlagen prüfen und alle, die die erforderlichen Vorgaben nicht erfüllen, nicht auf die Anlage / in die Halle lassen.

 

Halten Sie/ haltet bitte beim Betreten der Hallen und Sportanlagen die erforderlichen Nachweise sowie den Personalausweis bereit.

 

Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis.

 

Diese Regelungen gelten bis auf Widerruf.

 

Viele Grüße und bleibt gesund.

 

Der Vorstand

Sechstbester in Deutschland

Nachwuchstalent des LAV Habbelrath-Grefrath präsentiert sich in Top-Form auf nationaler Ebene

 

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten am letzten Juli-Wochenende in Rostock präsentierte sich der siebzehnjährige Benn Lingmann über die 400 Meter Stadionrunde in Topform. Nach einem bereits starken Vorlauf in 50,57 Sek. konnte er sich knapp einen Platz für den Finallauf sichern. Im Finale sprintete der Athlet dann in 50,41 Sek. zu Platz sechs und zugleich zu einer neuen persönlichen Bestzeit über die längste Sprint-Strecke der Leichtathletik.

 

Qualifiziert für einen Start bei den nationalen Meisterschaften

hatte sich Lingmann Anfang Juli bei den Meisterschaften des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein. Dort unterbot er in 51,10 Sek. die für Rostock zu erbringende Qualifikationszeit (51,50 Sek.). Neben dem dadurch erreichten Titel des Nordrhein-Meisters ging der Athlet – der zugleich auch Teil des NRW-Kaders ist – in Rostock zunächst als Neunzehnter in den Startblock. Doch das ließ der Sprinter nicht auf sich sitzen und sprintete mit seiner Finalzeit dreizehn Ränge nach oben in der Starterliste.

Der LAV Habbelrath-Grefrath 1958 e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden

 

Heinz Günter Becker

 

Er verstarb am 05.02.2021 im Alter von 84 Jahren.

 

Heinz Günter Becker war fast 30 Jahre lang der Vorsitzende und Trainer des LAV Habbelrath-Grefrath.
Unter seiner Führung entwickelte sich der Verein innerhalb kurzer Zeit zu einer der stützenden Säulen des Leichtathletikkreis Köln. Sein überdurchschnittlicher Einsatz wurde mit vielen sportlichen Erfolgen belohnt.
Sein Herz und seine Seele schlugen für den Verein. Für sein großes Engagement wurde er 1998 zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.
Bis zuletzt konnte sich der Verein auf seine große Erfahrung und seine Expertise immer verlassen.

 

Wir bedanken uns für den großartigen Einsatz, den er für „seinen LAV“ geleistet hat. 
Sein Wirken wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

 

Unser Mitgefühl gilt besonders seinen Angehörigen.

 

Für den Vorstand
Helmut Loock
Vorsitzender

Meister über die Stadionrunde

Bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften zeigte der LAV Habbelrath-Grefrath trotz zahlreicher Trainingseinschränkungen über die Saison hinweg, dass seine Athleten fit sind. Ein Titel und ein Dritter Platz sind ein erfolgreiches Resultat des Wettkampfes.

 

Die Meisterschaften der Altersklassen U16/U18/U20 die ursprünglich dieses Jahr gar nicht stattfinden sollten, wurden nach langen Überlegungen des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein auf zwei Wochenenden und drei verschiedene Orte aufgeteilt.

So ging am ersten Wochenende Benn Lingmann in Uerdingen über die 400 Meter an den Start. Der dem NRW-Kader angehörige Athlet war die Stadionrunde zuvor erst drei Mal im Wettkampf gelaufen. Davon einmal bei den kurz zuvor stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Trotz den zunächst 300 Metern sehr ausgeglichenem Rennen überholte er die Konkurrenz auf der Zielgeraden und sicherte sich somit in 50.63 Sekunden den Meister-Titel.

Ein Wochenende später ging Jonas Theisen in Rhede über die 100 Meter Sprintstrecke an den Start. Trotz sehr schlechter Witterungsbedingungen sicherte sich der Sprinter im Vorlauf das Finalticket in starken 11.27 Sekunden. Im Finale toppte Theisen diese starke Zeit erneut um vier Hundertstel. Neben einer neuen persönlichen Bestzeit bedeutete dies die Bronzemedaille für den Sprinter.

Leonie Eder sicherte sich im Kugelstoßen mit 7.76 Metern in der Altersklasse U16 Platz 8.

Schlecht ging der Wettkampf für Tom Hensen aus, der über die 200 Meter Sprintstrecke nach sehr langer Verletzungspause zwar hoffnungsvoll gestartet war, nach 30 Metern aufgrund eines Muskelfaserrisses das Rennen jedoch beenden musste.

Gespannt gehen alle Athleten des LAV zunächst in Ihre wohl verdiente Trainingspause, um dann ab November erfolgreich in die neue Saison starten zu können. Hoffentlich können dann auch die vor Corona immer sehr erfolgreich gewesenen Staffeln des LAV wieder an den Start gehen.

Auszeichnung für unseren Vorstand

Für ihr langjähriges, intensives Engagement im Vorstand des LAV Habbelrath-Grefraths wurden Mike Becker, Thomas Geberzahn und Helmut Loock ausgezeichnet. Die drei erhielten „in dankbarer Anerkennung besonderer Verdienste um die Leichtathletik“ die Bronzene Ehrennadel des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein e.V. bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung auf dem Habbelrather Sportplatz.

Besucherzähler

Stand: 16.05.2022

Zuletzt geändert

Sportabzeichen
Neue Laufzettel für alle Altersklassen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LAV Habbelrath-Grefrath 1958 e.V. - 2022